Einem Klugen ist leicht raten:

...Bei ruhigem Wetter kann jeder Steuermann sein, bei stürmischer Steuer-Flut hilft der ADRIA Lohnsteuerhilfeverein...

Unser Ziel ist es, den Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären zu den Steuereinsparungen zu verhelfen, die ihnen rechtmäßig zustehen. Dabei sind wir auf die Ihre Kooperation angewiesen, denn Steuern sparen kann nur derjenige, der dem Finanzamt sämtliche Ausgaben nachweist: Belege sind so gut wie Bargeld ! Sie stellen Ihre steuerlichen Unterlagen zusammen, den Rest erledigen wir für Sie in Ihrem Sinne. Nachfolgend wurde eine Checkliste über die wichtigsten zur Beratung mitzubringenden Unterlagen zusammengestellt, damit Sie wissen, welche für den Ausgabennachweis in Frage kommenden Belege Sie sammeln sollten:

                                      Allgemeine Unterlagen

Lohnsteuerbescheinigungen, Lohnsteuerkarten (auch leere z.B. bei Nichtbeschäftigung oder bei Steuerklasse VI)

der letzte Steuerbescheid  (wichtig !)

Steuer-Identifikationsnummer

Rentenbescheid (zur Altersrente, Witwenrente, Berufs-/Erwerbsunfähigkeitsrente, Versicherungsrenten,  Datum, wann die Rente bezogen wurde)

Nachweise zu Unterhaltszahlungen an Kinder, Ehefrau, Eltern, Großeltern, Nachweise über Einkünfte und Bezüge der unterstützten Person (z.B. Rentenbescheid, Arbeitslosengeld)

Lohnersatzleistungen (Arbeitslosen-Entgeltbescheinigung, Überbrückungsgeld, Bescheinigung der Krankenkasse über Krankengeldbezug, Mutterschaftsgeld), sonstige Nachweise über Zeiten, in der keine Beschäftigung ausgeübt wurde (Auslandsaufentalt, Krankheit, unbezahlter Urlaub)

Kapitalerträge (Erträgnisaufstellungen, Jahres-Steuerbescheinigungen im Original)

Unterlagen über Wohneigentum, Unterlagen über Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Heiratsurkunde/Scheidungsurteil, Scheidungskosten (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten)

bei Kindern: Kindergeld, Geburtsurkunde bei Kindern unter 1 Jahr, Kinderbetreuungskosten (Bezirksamt), Kindschaftsverhältnis zu weiteren Personen, Steuer-Identifikationsnummer, Wehrdienstbescheinigung, Ausbildungs-/ Einkommensnachweise bei volljährigen Kindern (Schul-/ Studienbeschenigung, Steuerkarte, Schulgeld, Adresse bei auswärtiger Unterbringung, Ausbildungsvertrag)

   Werbungskosten – Sonderausgaben - außergewöhnliche Belastungen

Kranken-, Pflege-, Unfall-, Lebens-, KFZ-, Haftpflichtversicherungen

Spendenbescheinigungen

Fahrtkosten zur Arbeitsstätte (PKW, öffentliche Verkehrsmittel, Bescheinigung über Zuschüsse des Arbeitgebers), Ermittlung der Entfernungskilometer Wohnung - Arbeitsstätte

Bescheinigung der Arbeitszeit vom Arbeitgeber (bei nichtbezahlten Dienstreisen, Abwesenheit bei Auswärtstätigkeit über 8/14/24 Stunden), Reisekostenvergütungen, Auslöse

Doppelte Haushaltsführung (Miete am Arbeitsort, Heimfahrten, Telefon), Auslöse

Beiträge zu Berufsverbänden (Gewerkschaften, etc.)

Arbeitsmittel (beruflich bedingt: PC, Software, Büromaterial, Fachliteratur, Werkzeuge, Berufsbekleidung)

Fort-/Weiterbildungskosten (Schulungen, Meisterkurs, EDV-Kurs)

Bewerbungskosten (Absagen, Bewerbungsschreiben oder Adressenliste, Fahrtkosten, Kopien, Porto, Fotos)

Arbeitszimmer (Wohnungsskizze, Mietvertrag, Ausstattungskosten, Arbeitgeberbestätigung)

Betriebskosten-Abrechnung

Behindertenausweis (Bescheid des Versorgungsamtes, Behinderungen ab GdB 25%), Krankheitskosten (Arzt, Apotheke, Krankenhaus, Beerdigung)

Unterhaltsbescheinigung (Zahlungsnachweise an bedürftige Angehörige gerader Linie, Kontoauszüge, Reisenachweise, (im Ausland Bescheinigung der dortigen Unterhaltsbedürftigkeit, z.B. "Potvrda za uzdrzavanje", Quittungen bei Bargeld-Übergabe)

Hinweis: Bringen Sie bitte zum Beratungsgespräch alle Belege mit, von denen Sie annehmen, dass diese von steuerlicher Bedeutung sind.